Gertrud Kurz: Der Solidarität verpflichtet


Die Stiftung Gertrud Kurz unterstützt Projekte, welche die Teilhabe und Anerkennung von Personen fördern, die aufgrund ihrer Herkunft benachteiligt sind.

Teilhabe, Anerkennung und Solidarität sind drei zentrale Werte, denen sich die Stiftung Gertrud Kurz verpflichtet fühlt.  Ein solidarisches Zusammenleben sowie eine Öffnung unserer Gesellschaft zu fördern, ist ein wesentliches Ziel. Die Stiftung ist politisch und konfessionell unabhängig.

 

Die Stiftung entstand nach dem Tod von Gertrud Kurz (1890–1972) mit der Idee, ihr Engagement für Flüchtlinge und Menschen in Not weiterzutragen. Heute können Projekte dank Spenden unterstützt werden.

 

Wer Gertrud Kurz war und wofür sie einstand, können Sie in der Rubrik Gertrud Kurz nachlesen. Die Stiftung sichert auch das Andenken an Gertrud Kurz - denn lange gingen Frauen in den Geschichtsbüchern vergessen. 

Jürg Meyer, 1938 -2021

Bis vor kurzem hat Jürg mit grösster Verlässlichkeit vor jeder Stiftungsratssitzung eine Übersicht der eingegangenen Gesuche erstellt und an allen Sitzungen teilgenommen. 35 Jahre lang gehörte er unserem Stiftungsrat an: Das ist länger als einige von uns auf der Welt sind. Ob er schon immer – genauso, wie wir ihn in den letzten Jahren erleben durften –aufmerksam zugehört hat, wenn Projektgesuche diskutiert wurden, ohne sich zu Wort zu melden, um dann am Schluss ein engagiertes, überzeugendes Votum dazu abzugeben, weshalb das fragliche Gesuch unterstützenswert sei? Ganz speziell lagen ihm Projekte am Herzen, die besonders vulnerable Migrant*innen und Personen ohne Zugang zu öffentlichen Gütern unterstützten. 

 

Jürg war auf sehr selbstverständliche Art ein Teil unseres Gremiums. Er begegnete uns allen stets auf Augenhöhe, egal ob wir neu oder zwei Generationen jünger waren als er. So fühlten wir uns ihm verbunden. Ende April ist Jürg in Basel gestorben. Wir werden seine zurückhaltende, immer wertschätzende Art und sein konsequentes Engagement für die Schwächsten in Erinnerung behalten. 


Spendenkonto 30-8732-5

 

> mehr erfahren


Kennen Sie Gertrud Kurz?


Hommage 2021

An der Freilicht-Ausstellung erhält Gertrud Kurz Anerkennung für ihren Einsatz zur Einführung des Frauenstimm- und Wahlrechts.


Jahresbericht 2020

Lesen Sie im Jahresbericht 2020, welche Projekte unterstützt wurden und wer neu zum Stiftungsrat dazu gestossen ist.


Filmausschnitt G. Kurz

"Warum haben wir nicht noch mehr getan? Was, wenn wir das Bundeshaus gestürmt hätten?" Gertrud Kurz im Clip aus dem SRF-youtube-Archiv


Kurznachrichten

Themen der aktuellen Ausgabe

 

Kennen Sie Gertrud Kurz?